Erfolgreicher Auftakt für den Revierknoten „Agrobusiness und Ressource“

18.10.2019

Erfolgreicher Auftakt für den Revierknoten „Agrobusiness und Ressource“

Mit rund 170 Teilnehmer aus Kommunalpolitik, Verbänden, Landwirtschaft, Industrie und Wissenschaft wurde am 18.10.2019 in Düren der Dialogprozess im Rahmen des Strukturwandels gestartet. Durch gemeinsame Anstrengungen soll die Region zu einer europäischen Modellregion für Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft mit einer internationalen Strahlkraft werden.

Der Revierknoten-Vorsitzende und Organisator der Fachtagung Jens Bröker, indeLand GmbH, rief dazu auf „Gutes Leben und Arbeiten in der Region auch in Zukunft möglich zu machen“. Die Aspekte Wertschöpfung, Arbeitsplätze und Klimaschutz standen daher im Vordergrund. Bereits vorab waren die Teilnehmer aufgerufen ihre Ideen einzureichen. In einer intensiven Workshop-Phase wurden daraus mögliche Handlungsfelder diskutiert, weiterentwickelt und neue Ideen gesammelt. Der Teilbereich „Agrobusiness“ wurde von Prof. Dr. Ulrich Schurr vom Forschungszentrum Jülich geleitet, der Teilbereich „Ressource“ durch Klaus Dosch von der Faktor X Agentur.

Die Ergebnisse der Fachtagung bilden die Grundlage für die erste Version des Wirtschafts- und Strukturprogramm für das Rheinische Revier, das am 13.12.2019 bei der Revierkonferenz der Zukunftsagentur Rheinisches Revier vorgestellt werden wird.

Unsere Projektpartner

FZJ Logo
KWI Logo