Empfehlungen und Handlungsoptionen für eine nachhaltige Regionalentwicklung

Enger Austausch zwischen
Politik und Wissenschaft

Das Thema Nachhaltigkeit und nachhaltiges Wirtschaften ist in Zeiten des Klimwandels und knapper werdender Ressourcen in aller Munde. Welchen Beitrag die Entwicklung und Umsetzung bioökonomischer Wertschöpfungskonzepte liefern kann, ist fast nur in der akademischen Welt bekannt. Und dass obwohl EU, Bund und Länder gemeinsam Milliarden Euro in Forschung und Innovation investieren und eigene Bioökonomie- Forschungs- und Politikstrategien entwickeln. Was fehlt, sind regionsspezifische Konzepte, die auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen und Innovationen sowie der regionalen Gegebenheiten aufbauen und die Wertschöpfungs- und Nutzungspotenziale konsequent zur Anwendung bringen.

Die Initiative BioökonomieREVIER Rheinland zielt drauf ab, gemeinsam mit den regionalen Akteuren eine Regionalstrategie Bioökonomie für das Rheinische Revier zu entwerfen und eine Koordinierungsstelle als Anlaufstelle für die ganze Region einzurichten.

Das Vorhaben trifft auf viel Berücksichtigung seitens der Politik, sowohl auf kommunaler als auch auf Landes- und Bundesebene. Repräsentanten aller Parteien, die im Land- bzw. Bundestag vertreten sind, haben sich bereits zu den geplanten Aktivitäten informiert.

Information und Dialog

Basis für die Entwicklung und Umsetzung ist der kontinuierliche Austausch mit Politikern der Kommunal-, Landes- und Bundesebene.

Kontakt

Dr. Christian Klar
+49 2461 61 4230