Empfehlungen und Handlungsoptionen für eine nachhaltige Regionalentwicklung

Zukunft im Rheinischen
Revier nachhaltig gestalten

Wen möchte BioökonomieREVIER erreichen?

Politiker, die an der Gestaltung des Rheinischen Reviers interessiert sind. Im Akteursnetzwerk spielen die poitischen Entscheidungsträger als Volksvertreter eine wesentliche Rolle, um Initiativen und Projektideen für die Region zu realisieren.

Was bringt mir das?

Die Entwicklung einer Modellregion Bioökonomie-Revier Rheinland kann im besten Falle ein beispielgebendes Vorbild für viele Regionen in Deutschland, Europa und weltweit werden. Es besteht in der Bundes- und europäschen Förderpolitik kein Zweifel darüber, dass für die Realisierung der Bioökonomie regionale Anwendungskonzepte erprobt werden müssen. Und darüber hinaus hat die Verknüpfung der Bioökonomie mit den Themen Energie und Digitalisierung in einer Region das Potenzial das Rheinische Revier zu einem einzigartigen Reallabor für Nachhaltigkeit zu entwickeln, das national und international als Vorreiterregion sichtbar werden kann.

Kommunen und Gemeinden nachhaltig entwickeln


BioökonomieREVIER möchte informieren, Wissen vermitteln und Bioökonomie erlebbar machen!

Wie kann man sich beteiligen?

Der Aufbau des Akteursnetzwerks bietet zahlreiche Gelegenheiten, um mit Vertretern regionaler Institutionen und der Zivilgesellschaft ins Gespräch zu kommen. Gemeinsame Veranstaltungen sollen das gegenseitige Verständnis verbessern. Und gemeinsame Projektideen mit einer breiten gesellschaftlichen Basis hervorbringen. 

Was kann BioökonomieREVIER bieten?

Die Vernetzung der Menschen im Revier unter dem Leitthema Bioökonomie soll neue Entwicklungsperspektiven für die nachhaltige Gestaltung des Strukturwandels aufzeigen. Dazu bietet BioökonomieREVIER eine Vielzahl von Formaten, die von Dialogveranstaltungen über Innovationsworkshops bis zu der Etablierung von Reallaboren reichen.

Dialog

Kontakt

Dr. Christian Klar
+49 2461 61 4230

Unsere Projektpartner

FZJ Logo
KWI Logo