Jeder einzelne kann einen kleinen Beitrag leisten, alle zusammen können den Wandel einleiten!

7. Juli 2019

Viel Zuspruch für Bioökonomie

Alle drei Jahre lädt das Forschungszentrum Jülich (FZJ) zum Tag der Neugier die Region ein, um über seine Forschung zu den Themen Energie, Information und Bioökonomie zu informieren. Am 7. Juli 2019 war es wieder soweit; ca. 28.000 Besucher strömten auf den Campus. "Eine Region im Wandel" war im Rahmen des Mottos "Reise in die Zukunft" der Slogan, der die Strukturwandelinititiativen des FZJ zusammenfasste. Neben einer Reihe von Vorträgen im Bühnenprogramm der Zentralbibliothek konnten sich die Besucher auf dem Bioökonomiepfad über aktuelle Themen der Bioökonomie-Forschung am FZJ informieren (Biotechnologie, Pflanzenwissenschaften, Agrosphäre).

Ein besonderes Highlight stellte die Bioökonomie-Ausstellung dar, die in einer Kooperation von BioökonmieREVIER mit dem Bioeconomy Sience Center entwickelt wurde. Im neuen Forschungsewächshaus des Instituts für Pflanzenwissenschaften (IBG-2) konnten sich die Besucher über innovative Forschungskonzepte, -anlagen und am Markt etablierte sowie regionale biobasierte Produkte informieren. Teil der Ausstellung war eine Zukunftswerkstatt Bioökonomie, die den Besuchern die Möglichkeit bot, ihre Sorgen und Wünsche für den Strukturwandel darzustellen.

Insgesamt besuchten ca. 4000-5000 Personen die Ausstellung und waren von den Aktivitäten, den Chancen und dem Potenzial der Bioökonomie durchweg beeindruckt. Der Wunsch nach mehr Informationen wurde betont und das Angebot in  "Wie können wir (Bürger) Sie untersützen?" war ein ermutigendes Signal der Bevölkerung, die Arbeit an der Entwicklung der Modellregion BioökonomieREVIER Rheinland tatkräftig fortzusetzen.

Mehr Informationen zum Tag der Neugier finden Sie hier!

Unsere Projektpartner

FZJ Logo
KWI Logo