Jeder einzelne kann einen kleinen Beitrag leisten, alle zusammen können den Wandel einleiten!

7. Juli 2019

Zukunftswerkstatt ‚Bioökonomie‘ 
„Planen SIE die Revier-Zukunft!“

Im Rahmen des Tags der Neugier des Forschungszentrum Jülich am 7.7.2019 (www.tagderneugier.de) konnte man sich an einer sog. Zukunftswerkstatt zum Thema Bioökonomie und Strukturwandel beteiligen. Der Strukturwandel verändert das Leben in unserer Region. Gemeinsam wollen wir Visionen für den Strukturwandel im Rheinischen Revier entwickeln. Dazu nutzen wir beispielsweise das Mittel der Zukunftswerkstätten, mit denen die Wünsche, Bedürfnisse und Alltagserfahrungen der Beteiligten von Anfang an im Planungsprozess berücksichtigt werden können.

Die Zukunftswerkstatt besteht aus drei Phasen:

  • In der Kritikphase werden aktuelle Probleme gesammelt. Was fällt Ihnen zum Strukturwandel ein?
  • In der Visionsphase werden die Probleme umgedreht und eine ideale Zukunft erdacht. Denken Sie utopisch. Wie stellen Sie sich Ihr ideales Revier vor? Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!
  • In der Realisierungsphase werden abschließend konkrete Maßnahmen für das Revier erdacht.

Hier sehen Sie die Ergebnisse unserer Zukunftswerkstatt, bei der zahlreiche Besucher mitgemacht haben. Themen, die häufiger genannt wurden als andere, sind vergrößert dargestellt.

Kritik

 

Vision

Realisierung